Shipmate Senior

 

 

 

 

 

ELWIS – Elektronischer Wasserstraßen-Informationsservice

WETTERONLINE  –  Segelwetter

Amerikanische Seekarte 1 / INT1 … alle Seekartensymbole

Wichtige nationale Kartenzeichen

BSH – Gezeiten und mehr

Toplicht, Schiffsausrüster

Rüegg-Onlineshop

 

A Shipmate Named Alcedo

Diese Seite wird ein Projekt begleiten, dass ich mal wieder konsequent mit dem dritten Schritt vor dem Ersten beginne.

Während ich die Führerscheine für Binnen und See 2014 erwarb, habe ich mich in ein kleines Segelboot verguckt. Der gedankliche Weg führte mich von der Jolle über den Jollenkreuzer zum  Folkeboot. Aber so richtig überzeugt war ich, bei Abwägung meiner Vorstellungen und Möglichkeiten, von all diesen Varianten nicht. Ein gutmütiger, küstentauglicher Fahrtensegler mit Schlafmöglichkeiten sollte es sein. Wichtig war mir auch die Möglichkeit zu slippen und das Boot mit einem PKW-Trailer bewegen zu können.

Dann wurde ich auf die Shipmate Senior aufmerksam und es war „Liebe auf den ersten Blick“. Dieser „Micro-Cruiser“ wurde ca. 1970 von Norman Howard entworfen und bei „Smallcraft“, Blockley, Gloucestershire in England gebaut. Die Shipmate Senior ist  einem Jollenkreuzer ähnlich, aber aufgrund ihrer Rumpfkonstruktion als Kimmkieler mit Kielschwert, also ausgestattet mit einem Stummelkiel und einer sogenannten „Centerplate“ als Schwert, kein Jollenkreuzer.

Die Rumpf der Shipmate Senior ist aus GFK, die letzten Exemplare wurde m.W. 1985 nach Besitzerwechseln von „Seaborne Yacht Co. Ltd“ in Kempsey, Worcester gebaut. Die Shipmate Senior wurde von der „Ship and Boat Builders National Federation – S.B.B.N.F“ aufgrund ihrer gutmütigen Stabilität als küstengewässertauglich zertifiziert und durch den Hersteller bis zur Windstärke 6 vor Englands Küsten erfolgreich erprobt. Shipmates eroberten die Herzen von Seglern in vielen europäischen Ländern, daher verschlug es unsere Shipmate nach Deutschland. Im September 2013 konnte man auf der Seite der „Shipmate Owners‘ Association“ lesen, dass die Formen zum Bau der Shipmate Senior  verschrottet wurden und die Ära dieses Micro-Kreuzers somit endgültig ein Stück Geschichte wurde.

Die nachfolgenden Fotos stammen vom Vorbesitzer, ich stelle demnächst mehr ein. Derzeit ist die kleine Eisvogeldame, sie hört auf ihren lateinischen Namen „A l c e d o„, etwas zerzaust, aber das wird schon noch.

Klar, dass der Name Bestand haben wird. Er ist schlichtweg genial gewählt: „Der Eisvogel lebt an mäßig schnell fließenden oder stehenden, klaren Gewässern. Es werden Flüsse, Seen und auch vom Menschen geschaffene Gewässer wie Talsperren genutzt. (Der Eisvogel) kann sich sogar am Meer aufhalten…“

So beschreibt die Wikipedia unter textlichen Auslassungen den Eisvogel (alcedo atthis). Das lässt doch keine Fragen offen.

——> Hier gehts demnächst weiter.